Was ist Karate?

Logo SSKOKarate ist eine japanische Kampfkunst, in der alle Gliedmaßen hauptsächlich in Tritten, Stößen und Schlägen zu Angriffen und zur Verteidigung eingesetzt werden. Ziel des Karate ist es, in der körperlichen und geistigen Auseinandersetzung die Persönlichkeit zu entfalten. Kennzeichnend für das Karate ist der Verzicht auf Trefferwirkung am Gegner. Die Fähigkeit, Angriffstechniken vor der Trefferwirkung zu stoppen. Kampfsysteme wie Kickboxen, welche die Trefferwirkung gestatten oder beabsichtigen, fallen nicht unter den Begriff Karate.

Jahrelanges hartes und intensives Training des Geistes sowie des Körpers kann zur waffenlosen Selbstverteidigung führen. Das Training ist gleichzeitig ein Weg zur inneren Disziplin, zur Erlangung des Gleichgewichts und zur Festigung des Charakters.

Karate-Do ist eine Lebenseinstellung, ein intensiver und interessanter Sport, dessen Ziel nicht Sieg oder Niederlage ist, sondern Meisterung seiner selbst. Die Asiaten sprechen immer wieder davon, ihre Mitte zu wahren. Sie meinen damit sowohl die körperliche als auch die geistige Mitte, das persönliche Gleichgewicht. Denn nur wer sich im Gleichgewicht befindet, ist stark, reagiert schnell, richtig und vor allem fair.

Zusätzliche Informationen