Oberuzwiler Jubiläumsturnier

Am Samstag, 26.11.2016, fand bereits zum 25. Mal das Oberuzwiler Judoturnier für Anfänger statt. Das beachtliche Teilnehmerfeld von fast 70 Judoka ermöglichte eine grosse Anzahl attraktiver und ausgeglichener Kämpfe, so dass die jungen Judokas viel Erfahrung sammeln konnten.

Das Turnier, welches für viele Sportler ihr erstes überhaupt ist, erlaubt es auch schon etwas fortgeschrittene Kampfsportlern als Schiedsrichter einmal eine andere Perspektive einzunehmen. Somit befinden sich jeweils nicht nur die kämpfenden Kinder in einer neuen Situation, welche neue Herausforderungen an sie stellt. Wie jedes Jahr wurde auch dieses Mal neben den Medaillen in den einzelnen Kategorien Technikerpreise für die Judokas vergeben, welche über das ganze Turnier hinweg am meisten Punkte sammeln konnten. Bei den Mädchen war Milena Siegenthaler vom Budo Center Oberuzwil und bei den Knaben Amir Gadzhimierzaev am erfolgreichsten.
Die Feierlichkeiten rund um das Turnier waren auch eine gute Gelegenheit, den Zuschauern mit dem Judo verwandte Kampfkünste zu präsentieren. Reta Tschopp (4. Dan Judo) und Harry Bucklar (6. Dan Jiu Jitsu) zeigten eine Kata, welche Grundformen der japanischen Selbstverteidigung illustrierten. Fabian Saccilotto, Tim Toromanovic und Giuliano Giancola aus Oberuzwil demonstrierten, wie sich Karate und Waffentechniken aus den Alltagserfahrungen der von den Samurai unterdrückten Landbevölkerung entwickelte.
Wenn ein Turnier ein Vierteljahrhundert bestand hat, hinterlässt es auch Spuren. So wurden etwa Carina Hildbrand und Jana Bruggmann, welche ihre Karriere vor Jahren an diesem Turnier starten konnten, mit viel Applaus für ihre kürzlich errungenen Schweizermeistertitel geehrt. Schliesslich erhielten Andreas und Marco Brunschwiler als Dank für die alljährliche Organisation des Anlasses eine kleine Würdigung. Das Budo Center Oberuzwil kann also auf einen gelungenen Jubiläumsanlass zurückschauen. Das Turnier wird auch nächstes Jahr wieder stattfinden.

Rangliste

Zusätzliche Informationen