27. Judoturnier Oberuzwil

Am Samstag, 24.11.2018, fand in der Mehrzweckanlage Breite zum 27. Mal das traditionelle Oberuzwiler Judoturnier für Kinder statt. Das Ziel dieses Anlasses ist es seit vielen Jahren, die kleinsten Judoka langsam an Wettkämpfe heranzuführen.

Diverse Clubs aus der ganzen Region traten an, so dass eine Rekordteilnehmerzahl von fast 100 Kämpfern verzeichnet werden konnte. Der Judoclub Oberuzwil nahm mit insgesamt 28 Judoka teil, viele davon Weissgurte, die erst im Frühjahr zum ersten Mal mit dieser asiatischen Kampfsportart in Kontakt kamen. In Kämpfen von jeweils zwei Minuten massen sich die Kinder in insgesamt 22 Pools. Dieses Wettkampfsystem ermöglicht es allen Teilnehmenden, viel Erfahrung zu sammeln, da eine frühe Niederlage nicht wie bei vielen anderen Turnieren zum sofortigen Ausscheiden führt. Die Pools wurden nach Gewicht, Alter und Gradierung eingeteilt, damit alle Begegnungen möglichst ausgeglichen gestaltet werden konnten. Entsprechend waren viele spannende und offene Kämpfe zu sehen. Die Kinder waren hochmotiviert und versuchten die Techniken, welche sie schon kennen, anzuwenden. Wie selbstverständlich lebten sie auch die Werte, die im Judo vermittelt werden. Dazu gehören etwa Fairness, Respekt gegenüber dem Schiedsrichter und dem Gegner, aber auch Kampfgeist und der Mut sich einer schwierigen Aufgabe zu stellen. Auf der Basis dieses Anlasses können die jungen Kämpferinnen und Kämpfer jetzt ohne Hemmungen an grösseren Turnieren teilnehmen. Viele werden dies sehr erfolgreich tun. Insbesondere für Leon Regli aus Oberuzwil und Sinja Lüthi aus Weinfelden stehen die Chancen gut, gewannen sie doch beide überlegen den Technikerpreis für die höchste erreichte Kampfpunktzahl an diesem Wettkampftag. Die vielen fröhlichen Gesichter zeugten davon, dass Andy Brunschwiler als Organisator und Leiter des Budo Center Oberuzwil gemeinsam mit seinen Helfern auch in diesem Jahr viel für den Nachwuchs in diesem Sport tun konnte.

Rangliste

Zusätzliche Informationen