OSEM 2019

  • Drucken

Am Sonntag 10.November 2019, fanden in St. Gallen die Ostschweizer Einzelmeisterschaften im Judo statt.

 

In der Kategorie Schüler U13 ging Leon Regli in der Gewichtsklasse bis 40kg an den Start. Sämtliche Begegnungen waren hart umkämpft und Leon gewann alle in der regulären Kampfzeit für sich. Somit konnte er die Goldene Medaille in Empfang nehmen.

Alessio Locher startete in der Kategorie Schüler U 11 bis 33 kg. Die erste Begegnung ging leider verloren. Die zweite konnte er klar wieder für sich entscheiden. Leider musste er sich im letzten Kampf wieder ganz knapp geschlagen geben. So reichte es doch noch für den 3. Rang.

In der neu geschaffenen Kategorie (Plauschturnier) für Wettkämpfer mit wenig oder keinen Wettkampferfahrungen meldeten sich noch nicht so viele Teilnehmer an. Dennoch sahen die Zuschauer interessante und nicht weniger umstrittene Begegnungen.
Patric Regli startet in der Kategorie + 75 kg und musste gegen wesentlich schwerere Judokas antreten. Mit grossem Respekt ging er auf die Matte. Er versuchte die gelernten Techniken anzuwenden und konnte beide Gegner in einem Festhaltegriff mit Ippon zu bezwingen.
Speziell zu bemerken ist, dass Patric sehr spät mit über 35 Jahren, (vor zwei Jahren) mit Judo begonnen hat. Die Freude über den Sieg in der Kategorie war bei Patric und seinen Betreuern riesig.

Ebenfalls in der Kategorie Plauschturnier startete Jonas Kägi bis 70kg. Da in seiner Kategorie nur wesentlich ältere Teilnehmer an den Start gingen, war es für ihn nicht einfach zu bestehen. Er hat sich lange gegen die Angriffe gewehrt, musste sich zum Schluss doch geschlagen geben.
Es ist zu hoffen, dass sich in Zukunft noch mehr Judokas für diese Kategorie entscheiden. Hier ging es auch darum dass die Judokas den Mut aufbrachten, sich der Herausforderung Wettkampf erstmals zu stellen und Erfahrungen zu sammeln.